top of page

Museumscafé am 18.05.2024

Zeit & Ort

Sa., 18. Mai, 13:00 – 17:00

13:00: Literaturhaus Deutsche Bibliothek, Witte de Withstraat 31-33, 2518 CP Den Haag, Niederlande

14:30: Kunstmuseum, Stadhouderslaan 41, 2517 HV Den Haag, Niederlande


Über die Veranstaltung

Der deutsche expressionistische Maler Max Beckmann (1884-1950) gehört zu den bedeutendsten bildenden Künstlern der Klassischen Moderne. Seine Gemälde sind voller Bilder und Bedeutungen, die er auf der Grundlage unzähliger Quellen (Literatur, Religion, Mythologie) und eigener Beobachtungen entwickelt. Obwohl seine Bilder aufgeladen, intellektuell und spirituell sind, ist Beckmann ebenso ein modischer „Mann von Welt“, der die zeitgenössischen Unterhaltungsformen aus Theater, Zirkus und Kino in sein Werk einbezieht.

Max Beckmann folgt den traditionellen Genres der Malerei: Porträts, Stillleben, Landschaften (einschließlich See- und Stadtansichten) sowie mythologische und historische Szenen. Der innovative und moderne Aspekt liegt darin, dass er Elemente aus der Realität aufgreift und neu arrangiert, um die Welt um sich herum in den Griff zu bekommen.


Um 13 Uhr gibt der Museumspädagoge Leo van Santen im Literaturhaus eine Einführung in das Werk von Max Beckmann. Anschließend reisen die Teilnehmenden mit eigenem Transportmittel zum Kunstmuseum Den Haag, wo wir uns um 14.30 Uhr an der Kasse zu einem gemeinsamen Besuch der Ausstellung „Universum Max Beckmann“ treffen. Um 16 Uhr besteht im Museumsrestaurant die Gelegenheit für einen kurzen Rückblick.

Literaturhaus: Eintritt für Freunde frei.


Kunstmuseum: Eintritt ins Museum auf eigene Kosten (19,00 Euro). Die Museumkaart ist gültig. Verkauf von Eintrittskarten auch unter: https://kunstmuseum.ticketteam.com/#/tickets/tickets .


Moderation: Leo van Santen


Foto: "Max Beckmann, Doppelporträt, 1941, Öl auf Leinwand, 193,5 x 89 cm, Stedelijk Museum Amsterdam." 




Comments


bottom of page