Di., 28. Juni

|

19:30 I Literaturhaus Deutsche Bib...

Sommerakademie 2022 - Dr. Christina Lammer: Geleitet von Zufällen - Heinrich v. Kleists: Erdbeben in Chili

Die Novelle 'Das Erdbeben in Chili' von Heinrich von Kleist zeigt die Gewalt des Zufalls auf. Jeronimo Rugero, ein Hauslehrer, hat ein Verhältnis mit seiner Schülerin Josephe. Trotz verschiedener Maßnahmen ... / Moderation: Charlotte Müller

Sommerakademie 2022  -  Dr. Christina Lammer: Geleitet von Zufällen - Heinrich v. Kleists: Erdbeben in Chili

Zeit & Ort

28. Juni, 19:30

19:30 I Literaturhaus Deutsche Bib..., Witte de Withstraat 31-33, 2518 CP Den Haag, Niederlande

Über die Veranstaltung

Katastrophen und gesellschaftliche Umbruchsituationen sind in vielerlei Hinsicht Gegenstand der Literatur, zum Beispiel die Thematisierung von Naturkatastrophen (wie Erdbeben), die Darstellung von Pandemien und auch Folgen von politischen Ereignissen.

Aber auch persönliche, individuelle Katastrophen und Umbruchszenarien in ausgewählten Beispielen deutschsprachiger Literatur sind Thema der Sommerakademie 2022 des Deutschen Literaturhaus Den Haag.

28.6.: Dr. Christina Lammer: Geleitet von Zufällen - Heinrich v.Kleists ‘Erdbeben in Chili’

Moderation: Charlotte Müller

Mit Dank an die gleichnamige Ringvorlesung der ‘Verbandes der Germanisten an niederländischen Universitäten’ (VGNU)

Dr. Christina Lammer: Geleitet von Zufällen - Heinrich von Kleists 'Erdbeben in Chili'

Die Novelle Das Erdbeben in Chili von Heinrich von Kleist zeigt die Gewalt des Zufalls auf. Jeronimo Rugero, ein Hauslehrer, hat ein Verhältnis mit seiner Schülerin Josephe. Trotz verschiedener Maßnahmen des Vaters die Beziehung zu unterbinden, wird Josephe schwanger – sie und Jeronimo werden zu Gefängnisstrafen verurteilt. Josephe soll enthauptet werden. Ein Erdbeben lässt das Gefängnis einstürzen und rettet ihrer beiden Leben. Jeronimo glaubt jedoch, dass Josephe tot ist. 

Wenngleich die Naturkatastrophe Jeronimo vor der Hinrichtung bewahrt, so wünscht er sich doch, „dass die zerstörende Gewalt der Natur“ ihm vor dem Leid errettet, seine vermeintlich verstorbene Geliebte Donna Josephe betrauern zu müssen. Sie finden sich später wieder, werden aber während eines Dankesgottesdiensts der Überlebenden entdeckt und für ihr Verhältnis ermordet. 

In diesem Vortrag diskutiere ich, wie (Natur-) Gewalt in Kleists Novelle zunächst als positive Kraft des Zufalls potenziert wird, der das menschliche Handeln als die eigentliche Katastrophe all jenen entgegengestellt wird, die sich der herrschenden gesellschaftlichen Ordnung entziehen wollen.

Ausgabe  Heinrich von Kleist: Das Erdbeben von Chili. Stuttgart 2015, Reclam XL -ISBN : 3150194091. 53 Seiten.

Dr. Christina Lammer hat in Amsterdam Literaturwissenschaft mit den Schwerpunkten Niederländische und Deutsche Literatur und Fremdsprachendidaktik (Deutsch) studiert. Sie wurde am Institut für Niederlandistik der Universität zu Köln promoviert und arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Belgienzentrum der Universität Paderborn.

Eintritt: pro Abend 8,00 Euro / ganz Reihe 22,00 Euro

Foto: @Dr. Christina Lammer

Diese Veranstaltung teilen