Fr., 20. Mai

|

19:30 I Literaturhaus Deutsche Bib...

Lesung Edith Niedieck – „Geheimniskrämer“

spannend, emotional, aktuell – Neuerscheinung Kriminalroman - Können Tote flüstern? Im Leben nicht … Das erfahren wir jetzt. / Moderation: Charlotte Müller

Lesung Edith Niedieck – „Geheimniskrämer“

Zeit & Ort

20. Mai, 19:30

19:30 I Literaturhaus Deutsche Bib..., Witte de Withstraat 31-33, 2518 CP Den Haag, Niederlande

Über die Veranstaltung

Sie kommt! Exklusiv für uns stellt Edith Niedieck ihren neu erschienenen und packenden Kriminalroman „Geheimniskrämer“ vor. Ein energiegeladenes Buch für eine überregionale Leserschaft, das u. a. die Themen „Grüner Strom“ und Lobbyismus mit in den Fokus nimmt. Westdeutsche Zeitung: [...] „Der neue Krimi „Geheimniskrämer“ von Edith Niedieck ist ein spannender Blick auf die undurchschaubaren Machenschaften der Energiekonzerne.“ Der Schauplatz ist Köln, aber das ist im Grunde nur exemplarisch. Denn überall kann plötzlich das Licht ausgehen. Immer. Und immer mehr, behaupten Experten.

Lassen Sie sich von der Autorin mitnehmen, wenn wir Schein und Sein hinterfragen. Denn in „Geheimniskrämer“ beweist sie auf ganz eigene Weise, dass auch ernste Themen durchaus unterhaltend umgesetzt sein können. Bei MaToms Bücherwelt heißt es: [...] „Ein etwas anderer Kriminalroman ... mit großartiger Atmosphäre ... äußerst raffiniert ... unfassbar lebendig.“ Was wie aus dem Nichts passiert ... Das verraten wir zur Lesung.

Zum Inhalt des Buches

Wer zu Unrecht leidet, wird Unrecht tun.

In Köln wird es schlagartig finster, und der beliebte Chef der Rheinischen Überlandwerke, Ferdinand Krämer, ist wie elektrisiert: Nicht nur der Zusammenbruch des Stromnetzes bereitet ihm Probleme. Ebenso zufällig, wie scheinbar das Licht ausgeknipst wurde, wird am nächsten Morgen eine Leiche gefunden – und die Spur führt direkt zu ihm. Ist Krämer ein Mörder? Schon bald entpuppt sich die schwarze Nacht als Auftakt bizarrer Entdeckungen, die Krämer in einen Strudel aus Schein und Sein ziehen und ihren Tribut fordern. Können Tote flüstern? Im Leben nicht …

Kurzbiografie Edith Niedieck

Edith Niedieck, lebt und arbeitet in Köln. Nach ihrem BWL-Studium entschied sie sich für eine Laufbahn als Senior-Texterin. Fing an als Praktikantin in Singapur und fand kurz darauf ihren Platz in einer renommierten Agentur in München. Schnell erschienen Arbeiten von ihr in den Jahrbüchern der Werbung. 2019 wurde ihr Debüt „Luxuslügen" publiziert. Zudem war sie 2020 mit ihrem Kurzkrimidebüt für den Literaturpreis Wortrandale Berlin nominiert. Oktober 2021 ist ihr neuer Kriminalroman „Geheimniskrämer" erschienen. Sie ist Mitglied im Syndikat und den Mörderischen Schwestern und findet Menschen und ihre Vernetzungen gnadenlos spannend.

Mehr Infos auf: niedieck-ist.net

Eintritt:   Freunde 4,00 € / Gäste 8,00 €

Diese Veranstaltung teilen